Marjorie Kellogg, Sag dass du mich liebst, Junie Moon

Diese drei lassen sich nicht unterkriegen- Junie Moon, die den Säureanschlag eines Liebhabers nur knapp überlebte, Arthur mit einem Nervenleiden und Warren im Rollstuhl.

Im Krankenhaus lernen sie sich kennen und schmieden einen Plan: Nach ihrer Entlassung wollen sie zusammenziehen, egal was die anderen halten mögen. In einem überwucherten, in die Jahre gekommenen Haus, unter den Augen eines neugierigen Nachbarn und der Ohreneule im alten Feigenbaum, schaffen sie sich ihr eigenes Reich. Hier wird Selbstmitleid nicht geduldet und Schoko-Brownies werden gebacken, um die Furcht in Schach zu halten…

Psst: das Vorwort nicht überblättern, sondern mitlesen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top